Kettenreaktion

Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger und Gästen aus der Stadt

Sind die Perspektiven der Generationen wirklich so verschieden? Wie verändert sich die Sicht auf das eigene Tun und auf den Lauf der Dinge in der Welt, wenn man keine Antworten geben muss? Und kommen Reaktionsketten, die in gleicher Weise ablaufen, auch zum gleichen Ergebnis?

Ruth Geiersberger, die umtriebige Dienerin der Münchner Performancekunst, lädt am ersten Mittwoch des Monats zwei Künstler*innen in entspannter Bar-Atmosphäre zur Kettenreaktion ein: Zum gemeinsamen Grübeln über Fragen des Lebens und der Kunst – jenseits der Bühne. Bei diesem performativen Gespräch im Foyer treffen ein*e Vertreter*in der jungen Generation (bis 45) auf ein*e Vertreter*in der älteren Generation (ab 45): Beides künstlerisch schaffende Menschen aus den Bereichen Tanz, Theater, Performance, bildende Kunst und Musik.

In Kooperation mit HochX Theater und Live Art. Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

    Filtern:
  • Alle
  • HorchX
  • Kettenreaktion
  • Kopfkino - Stadtspaziergänge
  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #10 // Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    In der zehnten und vorerst letzten Ausgabe am 7. Juli verrichtet Ruth Geiersberger endlich wieder ein Live-Gespräch vor Publikum! Diesmal sind  Rosalie Wanka (Tänzerin und Choreographin) und Daniel Friedrich (Schauspieler mit Abhang zur Musik) zu Gast.

     

    Die Jubiläumsfolge fand am 7.7.21 live im Foyer des HochX statt.

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #9 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    In der 9. Folge des Podcasts sind der Pfarrer, Übersetzer und Sänger Brian McNeil und die Musikerin Evi Keglmaier (Bratsche, Tuba und Stimme) zu Gast.

    Es sind schon wieder ein paar geladene Gäste im Raum und entsprechend geht es um das ganz Große und Ganze im Leben. Darum, wie Thomas Bernhard wohl Wahnsinn und Selbstverwirklichung zusammengeschoben hätte, die Möglichkeit noch Papst zu werden, Wasser, immer wieder Wasser, und die Schönheit als Luxus, Notwendigkeit und Über-Lebensmittel.

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #8 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    „Deine Arme halten mich, deine Arme halten mehr als ich bin // er fliegt // den Teppich // der Adler // den Teppich // rieselt, rieselt, rieselt // eine lange Spur // der Lampe“

    In der achten Folge wird Wien vermisst, aber vielleicht nicht ehrlich. Es wird unterlassen, wenigstens einen Schreibmaschinenkurs zu machen. Und natürlich wird den Vögeln gelauscht und gebeten, ihre Schreie für die Wissenschaft aufzunehmen – oder selbst zum Vogel zu werden.

    Ein Talk-Trio samt Vorlese-Intermezzi mit den Sprech-Expert*innen und Schauspieler*innen Thomas Birnstiel und Jovita Dermota.

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #7 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    „Die Natur ist ins Theater gegangen.“

    Er legte sich mit einem „dunkeldeutschen Singspiel“ mit der AfD an, sie baute für „Das Ding ausm Sumpf“ eine/n Riesenkrake/n – der Regisseur Cornel Franz und die Bühnenbildnerin Linda Sollacher treffen sich im Podcast-Salon von Ruth Geiersberger, um gemeinsam über das Leben, das Kunstschaffen und den ganzen Rest zu räsonieren.

    In der siebten Folge wird unter anderem ins Alter reingekrabbelt, zu Klingelstreichen angestiftet und Kniebeugen gemacht. Ein Gesprächs-Trip durch Räume, die unsere Wahrnehmung beeinflussen: Von Bach auf der Baustelle über die Natur im Wohnzimmer bis hin ins Haus der tausend Bleistiftstummel.

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #6 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    Ruth Geiersberger spricht in ihrer neusten Kettenreaktion mit Simon Spehr, Münchner Dauerstudent, Künstler und Sinnsucher in der digitalen Welt. Ist analog und digital nur eine Frage der Einstellung? Ist ein Sitzplatzwechsel automatisch gleich ein Perspektivwechsel? Gemeinsam grübeln sie über Fragen des Lebens und der Kunst und laden die Hörer*innen zu kleinen performativen Verrichtungen in ihren eigenen vier Wänden ein. Also Stift und Papier bereithalten!

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #5 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberge

    In der fünften Ausgabe verrichtet Ruth Geiersberger ein Gespräch mit Christian Stadelbacher (Maler von Kühen und Wasserkarren) und Tine Hagemann (Schauspielerin und Puppenbauerin).

    Sind die Perspektiven der Generationen wirklich so verschieden? Wie verändert sich die Sicht auf das eigene Tun und auf den Lauf der Dinge in der Welt, wenn man keine Antworten geben muss? Und kommen Reaktionsketten, die in gleicher Weise ablaufen, auch zum gleichen Ergebnis?

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #4 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    mit Eos Schopol und Emre Akal

    Sind die Perspektiven der Generationen wirklich so verschieden? Wie verändert sich die Sicht auf das eigene Tun und auf den Lauf der Dinge in der Welt, wenn man keine Antworten geben muss? Und kommen Reaktionsketten, die in gleicher Weise ablaufen, auch zum gleichen Ergebnis?

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #3 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    mit Veronika von Quast und Michel Watzinger

    Sind die Perspektiven der Generationen wirklich so verschieden? Wie verändert sich die Sicht auf das eigene Tun und auf den Lauf der Dinge in der Welt, wenn man keine Antworten geben muss? Und kommen Reaktionsketten, die in gleicher Weise ablaufen, auch zum gleichen Ergebnis?

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #2 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    mit Martina Koppelstetter und Jan Struckmeier

    Sind die Perspektiven der Generationen wirklich so verschieden? Wie verändert sich die Sicht auf das eigene Tun und auf den Lauf der Dinge in der Welt, wenn man keine Antworten geben muss? Und kommen Reaktionsketten, die in gleicher Weise ablaufen, auch zum gleichen Ergebnis?

  • kettenreaktion

    Kettenreaktion #1 // Eine Gesprächsverrichtung von und mit Ruth Geiersberger

    mit Judith Hummel und Peter Jolesch

    Die Münchner Performancekünstlerin Ruth Geiersberger lädt ab jetzt regelmäßig zwei Künstler*innen zur Kettenreaktion ein: Zum gemeinsamen Grübeln über Fragen des Lebens und der Kunst – jenseits der Bühne. In der ersten Ausgabe verrichtet sie ein Gespräch mit Judith Hummel, Tänzerin und Performerin, und Peter Jolesch, ehemaliger Tänzer der bayerischen Staatsoper. Corona-bedingt treffen die drei sich nicht im Foyer des HochX, sondern in einer kuschligen Ecke des weiten, weiten Internets. Sind die Perspektiven der Generationen wirklich so verschieden? Wie verändert sich die Sicht auf das eigene Tun und auf den Lauf der Dinge in der Welt, wenn man keine Antworten geben muss? Und kommen Reaktionsketten, die in gleicher Weise ablaufen, auch zum gleichen Ergebnis?