Das HochX ist eine Infrastrukturmaßnahmeder Landeshauptstadt München

NEUES NETZWERK
MÜNCHNER
THEATERTEXTER*INNEN
STARTET IM DEZEMBER
Ziel ist es, Künstler*innen, die für das Theater schreiben oder mit Texten arbeiten, in einen produktiven Austausch zu bringen, neue Texte öffentlich zu präsentieren und zu diskutieren. Mitstreiter*innen gesucht!Hier geht es zum Aufruf der Initiatorinnen Theresa Seraphin und Raphaela Bardutzky.
Walk of ShameAb 22. September 2016 im HochX
Ein Gespräch mit Pia Richter und Laura Guhl
Oktober 2016Im Oktober dreht sich im HochX alles ums Ankommen und Unterwegssein: das Kindertheater im Fraunhofer wechselt das Isarufer und besucht uns mit Loreen schießt in die Luft - ab sofort gibt es einmal im Monat Theater für junges Publikum im HochX. Am 7.Oktober startet das RODEO Festival und zeigt Tanz und Theater aus München und der Welt: Ceren Oran erkundet in Heimat..los! das Leben zwischen zwei Kulturen, während Jessica Glause zusammen mit Theatermacherinnen aus Athen, Belgrad und Budapest ein Labor auf Zeit gründet – mit Kassandra als Special Guest. Unterwegs ist man auch mit der Stadtkernbohrung, die einen zu den Brennpunkten der einstigen Schwabinger Avantgarde führt.Die heimatlos gewordene Studiobühne des Instituts für Theaterwissenschaft München hat im HochX ein temporäres Zuhause gefunden (Gegen die Demokratie, ab 19.Oktober).Und nach Nürnberg, Regensburg und Passau wird das Tanztauschprojekt TransformanceCityXChange auch bei uns Halt machen, während Stefan Dreher, Münchner Tanzförderpreisträger 2016, mit If I was a Dancer vier Tänzergenerationen auf eine Reise in ihre eigenen Biographien schickt.Wir packen schon mal die Koffer!Ein kleiner Vorgeschmack auf unser Eröffnungsprogramm D E R   K A R T E
N V O R V E R K
A U F
   H A T   B
E G O N N E N !
SPIELZEIT 2016/2017 ERÖFFNUNG AM 17. SEPTEMBERDas HochX eröffnet und wir feiern mit euch! Am 17.September gibt’s ein Dreifachpaket aus Tanz, Performance und Musik: das deutsch-polnische Kollektiv inter:ference erzählt in lost yesterdays vom Erinnern und Vergessen, bei Audiogramm. Eine Stadtteil-komposition nimmt uns Clara Hinterberger mit auf eine Klangreise durch die Au und das Soundbastel-Duo Joasihno packt bei seinem Konzert das Roboter-Orchester aus.Und wer nach der bestimmt ausschweifenden Eröffnungsparty noch nicht genug hat, kann am 18. September bei Kaffee, Kuchen und Live-Musik einen Blick hinter die Kulissen des HochX werfen – wir stellen unser Programm vor und machen Führungen durch das Haus.Karten für das Eröffnungsprogramm am 18. und 19. September gibt’s hier, der Eintritt beim Blick hinter die Kulissen ist frei.Wir freuen uns auf euch!

KONTAKT

NEWSLETTER

PRESSE

SPONSORING

ARCHIV

IMPRESSUM

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Danke, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben!