LIX #8 online

 

In der siebten Ausgabe lesen Hrvoje Milković und Illi Anna Heger aus München und Kaśka  Bryla aus Leipzig.

Findet online statt. Eintritt frei.

 

Hrvoje Milković ist gelernter Elektroinstallateur. Nach dem Abitur am Bayernkolleg Augsburg studierte er Philosophie bei den Jesuiten und Latinistik an der LMU in München. Seinen ersten Roman (Agram), für den er im Dezember 2019 das Literaturstipendium der Stadt München erhalten hat, schrieb er in Istanbul, Mezinovac und New York. Zur Zeit arbeitet er an einem neuen Roman (Diaspora).

Hrvoje Milković

 

 

Kaśka  Bryla, in Wien geboren, zwischen Wien und Warschau aufgewachsen. Studium der Volkswirtschaft in Wien, Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, wo sie 2015 die Literaturzeitschrift und das Autor_innennetzwerk PS-Politisch Schreiben mitbegründete. Sie war Redakteurin des Monatsmagazins an.schläge, erhielt 2013 das STARTStipendium, 2018 den Exil Preis für Prosa. Seit 2016 gibt sie Kurse zu Kreativem Schreiben in Gefängnissen und für Menschen mit Migrationshintergrund.2019 inszenierte sie in Leipzig die Reihe Szenogramme. Roter Affe (2020) ist ihr erster Roman. www.kaskabryla.com

Kaśka Bryla © Carolin Krahl

 

 

Illi Anna Heger wurde 1978 in Berlin geboren und arbeitet als freie Autor_in und Comiczeicher_in in München. Illi Anna Heger ist nichtbinär und benutzt sie und xier Pronomen. Heger veröffentlicht seit mehr als zehn Jahren eigene Comics auf xieser Webseite, www.annaheger.de. Xiese Comics dokumentieren, erzählen biografisch, analysieren gesellschaftliche Strukturen und machen Theorie verständlich. Xiese Minicomics erschienen unter anderem im Magazin Queerulant_in – queere Politiken und Praxen. 2020 veröffentlichte Heger Rundgang durch die Erika Mann Ausstellung für die Monacensia Bibliothek, Queer Comic Conversations für das Goethe Institut Wellington und Herero Ecke Waterbergstraße auf dem Literaturportal Bayern.Xiese Webseite bietet seit 2009 auch eine Plattform für die von Heger entwickelten Pronomen ohne Geschlecht, eine geschlechtsneutrale Alternative zu „sie“ und „er“. Die xier Pronomen werden mittlerweile in der gesprochenen Sprache, in Romanen, Sachbüchern, Artikeln, Übersetzungen, deutschen Synchronisationen und Untertitel verwendet.

Illi Anna Heger

N E W S L E T T E R

PRESSE

SPONSORING

ARCHIV

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ