internationales figurentheaterfest münchen

Rafi Martin und Laia Ribera Cañénguez

Wax-en

12+

@ Rafi Martin

Ideen, Entwicklung, Projektleitung, Bühnenbild: Rafi Martin und Laia Ribera Cañénguez | Live-Musik: Isabel Gonzalez Toro und Camille Martin | Außenblick und Mitentwicklung: Verena Melgarejo Weinandt und Julika Mayer | Dramaturgie: Anne Brammen | Lichtdesign: Joachim Fleischer | Bühnenbild: Margot Ardouin

 

Wachs verwandelt sich innerhalb weniger Minuten. Es schmilzt, tropft, fließt, brennt, breitet sich auf einer Fläche aus, kühlt, trocknet, lässt sich modellieren, bedeckt, zerreißt. In seine verschiedenen Daseinsformen schreiben sich die Familienbiographien der Performer*innen ein – als Geschichten über Migrations- und Exilerfahrungen, Familienrituale, Geschlechtersozialisierung sowie die Selbstbilder und Diskurse der Diaspora. Die leere Bühne ist ein Experimentier- und Laborraum, der sich in eine zeitgenössische Version traditioneller Lagerfeuer verwandelt, an denen Geschichte und Erzählungen weitergegeben werden.

 

In Wax-en treffen die salvadorianische Performerin Laia Ribera Cañénguez und der französische Figurentheaterspieler Rafi Martin aufeinander. Laia Ribera Cañénguez hat eine deutsche Exilgeschichte, der Transgender Rafi Martin eine russische Migrationsgeschichte. Sie erzählen von der Begegnung zwischen Quetzalcoatl, einer Gottheit aus der mesoamerikanischen Mythologie, die auch „leuchtende Federschlange“ genannt wird, und Baba Jaga, der Hexe aus der slawischen Mythologie, die Lichtphänomene steuert und für Tod und Wiedergeburt zuständig ist.

 

Die jugendlichen Besucher erleben die Performance als Initiation, in einem roten Raum, der von der dunklen Nacht bis zum hellen Licht reicht. Am Wachs wird deutlich, wie Bilder vom Selbst und vom Anderen entstehen und sich wandeln. Klecksografien, Masken und Abdrücke von Körperteilen werden zu dreidimensionalen Figuren in einem vielstimmigen künstlerischen Rendezvous.

 

Eine Koproduktion von Rafi Martin und Laia Ribera Cañénguez mit dem FITZ! Zentrum für Figurentheater mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Stuttgart

 

22.10. | 20 UhrKarten

23.10. | 20 UhrKarten

 

Karten: Erw. 17 € / Rentner*innen, München Pass 14 € / Student*innen, unter 18, Mitglieder der GFP: 10 €

N E W S L E T T E R

PRESSE

ARCHIV

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ