KONTAKT

NEWSLETTER

PRESSE

SPONSORING

ARCHIV

IMPRESSUM

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Danke, dass Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben!

Unterm Sprung

Theater Grenzenlos

 

Interkulturelle Theatercollage

 

Mit Selina, Katarina, Esra, Daniel, Wegen, Hakim, Hosam, Ajmal, Esmatullah, Sulaiman | Regie: Viktor Schenkel | Regieassistenz: Monika Weissenberger | Bühnentechnik: David Kandziera, Peter Michel

 

Die Vergangenheit lastet schwer. Aus ihr in die Zukunft spielen sich junge Geflüchtete aus Afghanistan, Syrien, Irak und Eritrea gemeinsam mit Münchner Schülerinnen, werfen ihre Schattenspiele voraus, hantieren mit Masken und tanzen sich ihren Weg ins Freie. Denn „fremd ist der Fremde nur in der Fremde“, wie schon Karl Valentin sagte, also ist Begegnung die Losung.

 

Arman, ein Jugendlicher aus Afghanistan erzählt über seine Eindrücke in der neuen Heimat. Er lernt dort andere Geflüchtete kennen. Auf der Suche nach Freundschaft und Anerkennung entwerfen sie auf der Bühne ihre zweite Chance. Ein Schritt zur Rampe, ein Kniefall, eine Ausweichbewegung, ein Schrei, ein Flüstern: alles ist hier noch widerrufbar und sagt ihnen doch, wie es um sie steht, was vielleicht falsch ist, was besser werden sollte. Noch agieren sie ins Ungefähre, doch kann es durchaus schon ein Tasten in die eigene Zukunft sein, das Erproben einer neuen Heimat.

 

Unterm Sprung ist die neue Produktion der Theatergruppe Grenzenlos, eine Kooperation von Mohr-Villa Kulturzentrum, Global Understanding und dem Regisseur Viktor Schenkel.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat und das Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München, ARRI Rental, Volkstheater München
und die Münchner Kammerspiele.

 

Mi 19.07. | 20 UhrUnterm Sprung Theater GrenzenlosKarten 12 | 7 € | für Geflüchtete frei

Viktor Schenkel

Viktor Schenkel ist ausgebildeter Schauspieler und Theaterpädagoge, der zehn Jahre lang Workshopleiter bei dem Kinderzirkus „LiLaLu“ war. Er unterrichtet Regie an privaten Grundschulen, Jugendhilfeeinrichtungen und seiner eigenen Theaterschule.

Monika Weissenberger

Monika Weissenberger hat an der LMU München Theaterwissenschaft, Spanisch und Pädagogik studiert. Sie wirkte in verschiedenen Projekten als Regieassistentin und Gastspielleitung mit, arbei-tete bei Theaterfestivals bzw. -symposien in Santiago de Chile und Berlin und stand in verschiedenen Produktionen selbst auf der Bühne.