internationales figurentheaterfest münchen

Ensemble Materialtheater

Im Notfall nicht die Scheibe einschlagen

Soli(e)tüden von Menschen, die in Glaskästen leben

Mit: Sandra Hartmann, Sigrun Kilger, Annette Scheibler und Alberto García Sánchez | Musik: Daniel Kartmann | Glaskästen: Heinrich Hesse | Bühne und Licht: Luigi Consalvo | Regie: Alberto García Sánchez

 

Die westliche Welt hat eine Lebensweise hervorgebracht, die den Individualismus zelebriert - jeder ist für sich allein und bleibt in seiner eigenen Welt. Kopfhörer auf den Ohren, Touch-Screen in den Händen und Misstrauen gegenüber anderen sind schon lange Ausdruck sozialer Distanzierung. Jetzt müssen wir tun, was wir schon vorher perfekt beherrschten – Distanz halten und in unserer individuellen Blase verharren. Das Paradoxe daran ist nur, dass wir es diesmal für die anderen tun.

Das Ensemble Materialtheater zeigt eine Reihe von Soli(e)tüden: Kollektive Mono-Dramen von Menschen, die in Glaskästen leben und versuchen zueinander zu kommen – mit, für, trotz und dank der Mikrokosmen, in denen wir leben.

 

Ein politischer Theateransatz, Humor, Ironie, Internationalität und die Lust zur Auseinandersetzung mit immer neuen ästhetischen Herausforderungen und künstlerischen Partnern zeichnen die Arbeiten des Ensemble Materialtheater aus, dessen Kern aus den Figuren- und Schauspielerinnen Sigrun Kilger und Annette Scheibler und dem Regisseur und Schauspieler Alberto García Sánchez besteht. Das Materialtheater spielt mit Gegenständen, Puppen, Material und den beteiligten Menschen in immer neuen Variationen und wurde für sein hintergründiges, modernes Volkstheater mehrfach ausgezeichnet.

 

Alberto García Sanchez (*1959) studierte an der Ecole Internationale de Théâtre Lassaad Brüssel, arbeitete mit der belgischen Theatergruppe Le Chien qui tousse und Michèle Nguyen, kam über internationale Theaterfestival in Kontakt mit Künstlern aus Europa, Afrika und Amerika und inszenierte in der Schweiz, in Frankreich, Kanada, in Spanien und im Kongo. Seit 1996 arbeitet er eng als Schauspieler und Regisseur mit dem Ensemble Materialtheater zusammen, für das er Geschichten und Stücke schreibt.

 

Die Schauspielerin, Puppenspielerin und Regisseurin Annette Scheibler (*1967) studierte Figurentheater an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seit den erfolgreichen Solo-Produktionen Klodette kocht, Romeo & Julia (u.a. Theaterpreis der Stuttgarter Zeitung) steht sie in regem Austausch mit internationalen Kollegen wie Gyula Molnar aus Italien und der Association Skappa! aus Marseille, mit dem Theater des Lachens Berlin und dem Materialtheater Stuttgart.

 

Geboren 1963 in Ulm, Die Schauspielerin, Musikerin, Puppenspielerin und Regisseurin Sigrun Kilger (*1963) studierte Figurentheater an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. 1985 gründete sie das Materialtheater Stuttgart zusammen mit Hartmut Liebsch. Sie realisierte eine Vielzahl von Inszenierungen, u. a.  mit Miriam Goldschmidt, Christina und Franziska Rast, Alberto García Sánchez, Gyula Molnàr, Francesca Bettini, Katharina Wibmer und Stefanie Oberhoff, die auf internationalen Theaterfestivals in Europa, Afrika und den USA zu sehen waren. 2004 gründete sie mit Annette Scheibler und Alberto García Sánchez des Ensemble Materialtheater. Ihre Stücke werden in ganz Europa in verschiedenen Sprachen gespielt.

 

Eine Koproduktion mit dem FITZ! Zentrum für Figurentheater und der Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels München

 

30.10. | 18 und 21 UhrKarten

 

Karten: Erw. 12 € / Rentner*innen, München Pass 7 € / Student*innen, unter 18, Mitglieder der GFP: 5 €

N E W S L E T T E R

PRESSE

ARCHIV

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ