explore dance

Tanz für junges Publikum entdecken

© Anja Beutler

Das HochX ist in den kommenden drei Spielzeiten Spielstätte für das Kooperationsprojekt explore dance - Netzwerk Tanz für junges Publikum. Die drei Initiatoren fabrik moves Potsdam, K3 | Tanzplan Hamburg und unser Münchner Partner Fokus Tanz / Tanz und Schule e.V. entwickeln darin eine nachhaltige Struktur zur Produktion zeitgenössischer Tanzstücke für junges Publikum. Im Rahmen des gemeinsamen Projekts werden in drei Spielzeiten etablierte Choreograf*innen innerhalb des bundesweiten Netzwerks nach Potsdam, München und Hamburg eingeladen, um neue Arbeiten für junges Publikum zu entwickeln und zu präsentieren. Gefördert wird explore dance durch TANZPAKT Stadt-Land-Bund, einer gemeinsamen Initiative von Kommunen, Bundesländern und der BKM zur Exzellenzförderung im Tanz. Im Rahmen des 6. Internationalen Festivals THINK BIG! im Juli in München wurde das Projekt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Die erste Spielzeit 2018/19 umfasst insgesamt sechs Uraufführungen, die jeweils in allen drei Partnerstädten gezeigt werden. Jede Partnerstadt produziert zwei Formate – ein sogenanntes Pop Up, das in Klassenzimmern oder im öffentlichen Raum gezeigt werden kann und eine Bühnen-Produktion. Bereits während der Probenphasen wird ein enger Bezug zum Publikum durch die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen hergestellt. Die erste Plattform in Hamburg wird vom 29.4. – 5.5.2019 die Möglichkeit bieten, alle Produktionen innerhalb des Festivals gebündelt zu erleben.

 

Mit der Gründung eines bundeslandübergreifenden Netzwerks reagieren die drei Städte auf die bestehende Lücke im Kulturangebot für Kinder und Jugendliche sowie auf das verstärkte Interesse und die Nachfrage von Tanzschaffenden, Lehrer*innen und Schüler*innen. Das Netzwerk knüpft dabei an die Erfahrungen der beteiligten Partnerinstitutionen im Bereich der Tanzvermittlung, der Künstlerförderung und der professionellen Tanzproduktion und -präsentation an und bündelt ihre Potenziale. Neben der Schaffung einer länderübergreifenden Produktionsstruktur mit Residenzen, Workshop-Phasen und Aufführungen werden ergänzende Qualifizierungsformate entwickelt. Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer mit entsprechender Dokumentation zur nachhaltigen Entwicklung des Bereichs stellen wichtige Elemente des Projekts dar. Um eine Vielfalt von Erfahrungen und Ansichten in der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Tanz für junges Publikum zu gewährleisten, vernetzt ein internationaler Beirat explore dance über Deutschland hinaus. Vier Vertreter*innen europäischer Tanz- und Theaterinstitutionen werden beratend bei der Auswahl der Künstler*innen und bei den Fachtreffen eingebunden.

 

Im HochX zeigen wir in der Spielzeit 2018/19 FÜR MICH von Antje Pfundtner in Gesellschaft (28./29./30. März) sowie Eine Geschichte der Welt von Lea Martini und Dennis Deter (16./17./18. Mai).

N E W S L E T T E R

PRESSE

SPONSORING

ARCHIV

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ